Studium auf Zukunftskurs

Mehr Studierende, mehr Mitbestimmung, keine Studiengebühren mehr: Wir haben die Hochschulen im Land gerechter und demokratischer gemacht. 22.500 neue Plätze für Studienanfänger*innen hat Grün-Rot geschaffen und gleichzeitig die sozial ungerechten Gebühren abgeschafft. Die hohe Qualität im Studium zahlt sich aus: Immerhin 82 Prozent der Studierenden schließen das Studium auch in Baden-Württemberg ab – ein deutlich höherer Anteil als in anderen Bundesländern. Der Anteil der Absolvent*innen in den MINT-Fächern ist in Baden-Württemberg mit rund 30 Prozent bundesweit der höchste. Sie sind die Fachkräfte, die unsere moderne und innovative Wirtschaft so dringend braucht. Zudem haben wir nach über 30 Jahren das Mitbestimmungsrecht der Studierenden deutlich gestärkt: Im Jahr 2012 hat die Landesregierung die verfasste Studierendenschaft wieder eingeführt. Die Studierenden haben damit nun unter anderem ein weit gefasstes Mitspracherecht über die Qualität von Lehre und Forschung.

Starke Wissenschaft, starkes Land: Wir fördern die Hochschulen, weil dort die Ideen von morgen entstehen.

Ausgezeichnet Forschen in Baden-Württemberg

Wir Grüne bauen auf die Kraft einer freien und kreativen Wissenschaft und bieten unseren Hochschulen Verlässlichkeit. Drei Universitäten im Südwesten werden durch die Exzellenzinitiative des Bundes gefördert, doch auch die weiteren Universitäten und Hochschulen für angewandte Wissenschaften genießen einen hervorragenden Ruf, national wie international. Diese innovative und vielseitige Forschungslandschaft mit ihrer Mischung aus den großen, prominenten Fächern und den sogenannten „kleinen Fächern“ wollen wir weiter stärken. Dafür sichern wir den Wissenschaftler*innen gute Arbeitsbedingungen: für ihr Projekt, aber auch für ihre persönliche Situation. Wir haben dafür wichtige Weichen gestellt mit dem neuen, bundesweit vorbildlichen, Hochschulfinanzierungsvertrag: Die zusätzlichen 1,7 Milliarden Euro fließen in die Forschung, in die Sanierung von Gebäuden und in neue Stellen. Davon profitieren viele Wissenschaftler*innen, die nun in unbefristeten Verträgen mehr persönliche Planungssicherheit haben.

Foto: Junge Frau liegt auf der Wiese und liest ein Buch

Kultur Flügel verleihen

Kunst und Kultur geben uns die Impulse, um die rasante Entwicklung der Welt reflektieren zu können. Grünes Kulturverständnis heißt, Pluralität als gesellschaftliche Realität anzuerkennen und sie als Wert und als Freiheit zu verstehen. Deswegen wollen wir Spielräume für Kunst und Kultur im ganzen Land. Wir haben die Kulturförderung deutlich erhöht. Damit finanzieren wir nicht nur Tariferhöhungen, sondern fördern auch neue Ausdrucksformen, spartenübergreifende Projekte und auch die soziale Dimension der Kultur: So hat die Landesregierung im Herbst 2014 zum Beispiel eine Förderlinie „Kulturprojekte zur Integration und Partizipation von Flüchtlingen“ ausgeschrieben. Kultur braucht Freiräume für kreative und innovative Ideen – unsere Kulturpolitik schafft diese Freiräume.