Kandidat*innen

Richterin und Umweltschützerin

Bild von Dr. Kirsten Lehnig

Dr. Kirsten Lehnig

Wahlkreis 32 | Rastatt

Kirsten Lehnig ist in Ostfriesland mit viel Nähe zur Natur aufgewachsen. Die Mutter von zwei Kindern studierte Jura und ist heute Richterin am Amtsgericht in Rastatt. Sie ist Stadträtin in Gaggenau und Kreisrätin in Rastatt und engagiert sich als Elternbeirätin in Gaggenau. Ihre politischen Schwerpunkte sind Naturschutz und Nahrungsmittelsicherheit.

Richterin und Umweltschützerin

In Ostfriesland ist Kirsten Lehnig aufgewachsen, „in einem kleinen Ort, in dem es noch Rohmilch und Eier direkt vom Bauern gab“. Der Umgang mit Tieren und viel Zeit in der Natur prägten sie. Nur folgerichtig, dass nun auch politisch ihre Ziele Naturschutz und Nahrungsmittelsicherheit sind. Weitere Themen von Kirsten Lehnig sind unter anderem Bildungsgerechtigkeit und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Nicht zuletzt ist für sie der verantwortungsvolle Umgang mit öffentlichen Geldern wichtig. Für diese Themen setzt sie sich nun als Landtagskandidatin für den Wahlkreis Rastatt ein.

Im Anschluss an das Abitur begann Kirsten Lehnig ein Jurastudium in Münster und wechselte dann nach Konstanz, wo sie schließlich promovierte. Nach Zwischenstationen in der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und verschiedenen Land- und Amtsgerichten ist sie inzwischen Strafrichterin am Amtsgericht Rastatt und unterrichtet zudem Rechtsreferendare. Seit 2014 ist Kirsten Lehnig zudem Stadträtin in Gaggenau und grüne Fraktionsvorsitzende im Kreisrat von Rastatt.

Die Mutter von zwei kleinen Kindern kam zur Politik, um sich „aktiv und verantwortlich an der Gestaltung meines Umfelds zu beteiligen“. Deshalb engagiert sie sich auch als Elternbeiratsvorsitzende im Kindergarten und Gesamtelternbeiratsvorsitzende für Kitas und Krippen in Gaggenau.

Wenn es die Zeit zulässt, treibt Kirsten Lehnig viel Sport: Sie geht joggen und wandern, fährt mit dem Mountainbike und spielt Volleyball. Die Juristin verbringt ihre Zeit auch gerne am Klavier oder mit Lesen.

GRÜN WÄHLEN FÜR KRETSCHMANN

Bei der Landtagswahl in Baden-Württemberg haben Sie nur eine Stimme. Damit wählen Sie Ihre Wahlkreiskandidat*in und gleichzeitig die Partei. Im Wahlkreis 32 | Rastatt heißt das: Wer Grün wählen will, wählt Dr. Kirsten Lehnig. Für das Grüne Wahlergebnis und die Anzahl der Mandate im Landtag zählen die Stimmen der Kandidat*innen aus dem ganzen Land zusammen. Und jede Stimme für die Grünen ist eine Stimme für Ministerpräsident Winfried Kretschmann.

Das baden-württembergische Wahlrecht kennt keine Listen, durch die Nachrücker*innen für die Abgeordneten festgelegt würden, die den Landtag vorzeitig verlassen. Deswegen werden in jedem Wahlkreis Ersatzkandidat*innen aufgestellt, die dieses Mandat gegebenenfalls übernehmen.

Wählen sie am 13. März 2016 in Ihrem Wahllokal oder schon vorher per Briefwahl. Ihre Briefwahlunterlagen können Sie auch ganz einfach online beantragen.

Ersatzkandidat

Bild von Thomas Hentschel

Thomas Hentschel

Wahlkreis 32 | Rastatt

Der Rechtsassessor Thomas Hentschel engagiert sich stark in der Flüchtlingshilfe, vor allem bei „Miteinander Gernsbach“, und lobt daher die weitsichtige Politik der grün-geführten Landesregierung in diesem Bereich. Sein politischer Antrieb ist es, die Lebensgrundlagen für unsere Kinder zu erhalten.

Wahlkreis 32 | Rastatt

  • Au am Rhein
  • Bietigheim
  • Bischweier
  • Durmersheim
  • Elchesheim-Illingen
  • Forbach
  • Gaggenau
  • Gernsbach
  • Iffezheim
  • Kuppenheim
  • Loffenau
  • Muggensturm
  • Ötigheim
  • Rastatt
  • Steinmauern
  • Weisenbach