Kandidat*innen

Grüner Konditormeister

Bild von Erwin Feucht

Erwin Feucht

Wahlkreis 63 | Balingen

Die Aufnahme der Flüchtlinge ist gerade das große Thema für Erwin Feucht. Außerdem will der Konditormeister die Grünen als kompetenten Partner der mittelständischen Wirtschaft präsentieren und so die ländlichen Räume stärken.

Grüner Konditormeister

„Willkommenskultur und Integration sind für mich keine Modeerscheinung“, sagt Erwin Feucht, Landtagskandidat für den Wahlkreis Balingen. Deswegen sei es Aufgabe der Politik, die vielen weltoffenen und hilfsbereiten Menschen im Land und gerade auch in seiner Heimat, dem Zollernalbkreis, zu unterstützen.

Doch der Konditormeister hat noch weitere Themen, für die er sich politisch stark machen will. Feucht will die ländlichen Räume stärken, unter anderem durch den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs und Förderung der Bio-Landwirtschaft. Auch die Energiewende müsse weiter vorangetrieben, die mittelständisch geprägte Wirtschaft und der Tourismus weiter gestärkt werden. Gerade die vielen inhaber- und familiengeführten Betriebe machten schon eine sehr „grüne“ Firmenpolitik. „Hier haben sich die Grünen schon bisher als kompetenter Partner erwiesen.“ Der Zollernalbkreis müsse jeweils seine großen Potenziale nutzen, benötige dabei aber immer auch Unterstützung von Land und Bund, findet der Kandidat für den Wahlkreis Balingen.

Der Vater von zwei Kindern ist bereits seit 1980 Mitglied der Grünen. Schon in seiner Jugend hatte die Berichterstattung über den Vietnam-Krieg ihn politisiert, später war er aktiv in der Friedensbewegung. Seit 1985 sitzt Erwin Feucht, mit Unterbrechungen, insgesamt 20 Jahre im Balinger Gemeinderat.

GRÜN WÄHLEN FÜR KRETSCHMANN

Bei der Landtagswahl in Baden-Württemberg haben Sie nur eine Stimme. Damit wählen Sie Ihre Wahlkreiskandidat*in und gleichzeitig die Partei. Im Wahlkreis 63 | Balingen heißt das: Wer Grün wählen will, wählt Erwin Feucht. Für das Grüne Wahlergebnis und die Anzahl der Mandate im Landtag zählen die Stimmen der Kandidat*innen aus dem ganzen Land zusammen. Und jede Stimme für die Grünen ist eine Stimme für Ministerpräsident Winfried Kretschmann.

Das baden-württembergische Wahlrecht kennt keine Listen, durch die Nachrücker*innen für die Abgeordneten festgelegt würden, die den Landtag vorzeitig verlassen. Deswegen werden in jedem Wahlkreis Ersatzkandidat*innen aufgestellt, die dieses Mandat gegebenenfalls übernehmen.

Wählen sie am 13. März 2016 in Ihrem Wahllokal oder schon vorher per Briefwahl. Ihre Briefwahlunterlagen können Sie auch ganz einfach online beantragen.

Ersatzkandidatin

Uta Schenk

Uta Schenk

Wahlkreis 63 | Balingen

Das Portrait von Uta Schenk ist noch nicht fertig, wir reichen es so schnell wie möglich nach.

Wahlkreis 63 | Balingen

  • Albstadt
  • Balingen
  • Bisingen
  • Bitz
  • Dautmergen
  • Dormettingen
  • Dotternhausen
  • Geislingen
  • Grosselfingen
  • Haigerloch
  • Hausen am Tann
  • Meßstetten
  • Nusplingen
  • Obernheim
  • Rangendingen
  • Ratshausen
  • Rosenfeld
  • Schömberg
  • Straßberg
  • Weilen unter den Rinnen
  • Winterlingen
  • Zimmern unter der Burg