Kandidat*innen

Bild von Daniel Lede Abal

Daniel Lede Abal

Wahlkreis 62 | Tübingen

Die Asylpolitik brachte den Landtagsabgeordneten Daniel Lede Abal zu den Grünen und ist bis heute sein Herzensthema. Der dreifache Vater setzt sich in seinem Wahlkreis mit Nachdruck für den Bau der Regionalstadtbahn Neckar-Alb ein.

GRÜN WÄHLEN FÜR KRETSCHMANN

Bei der Landtagswahl in Baden-Württemberg haben Sie nur eine Stimme. Damit wählen Sie Ihre Wahlkreiskandidat*in und gleichzeitig die Partei. Im Wahlkreis 62 | Tübingen heißt das: Wer Grün wählen will, wählt Daniel Lede Abal. Für das Grüne Wahlergebnis und die Anzahl der Mandate im Landtag zählen die Stimmen der Kandidat*innen aus dem ganzen Land zusammen. Und jede Stimme für die Grünen ist eine Stimme für Ministerpräsident Winfried Kretschmann.

Das baden-württembergische Wahlrecht kennt keine Listen, durch die Nachrücker*innen für die Abgeordneten festgelegt würden, die den Landtag vorzeitig verlassen. Deswegen werden in jedem Wahlkreis Ersatzkandidat*innen aufgestellt, die dieses Mandat gegebenenfalls übernehmen.

Wählen sie am 14. März 2021 in Ihrem Wahllokal oder schon vorher per Briefwahl. Ihre Briefwahlunterlagen können Sie auch ganz einfach online beantragen.

Ersatzkandidatin

Bild von Cordula Rutz

Cordula Rutz

Wahlkreis 62 | Tübingen

Cordula Rutz ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Ländliche Strukturforschung an der Uni Frankfurt. Die Mutter von zwei Kindern saß im Jugendgemeinderat und im Gemeinderat Tübingen und ist aktuell Kreisrätin, ihre politischen Schwerpunkte liegen auf der Agrarpolitik, dem Naturschutz und der politischen Teilhabe.

Wahlkreis 62 | Tübingen

  • Ammerbuch
  • Bodelshausen
  • Dettenhausen
  • Mössingen
  • Neustetten
  • Ofterdingen
  • Rottenburg am Neckar
  • Tübingen