Kandidat*innen

Ein Herz für Kommunen

Bild von Andreas Schwarz

Andreas Schwarz

Wahlkreis 08 | Kirchheim

Der Wirtschaftsjurist und Verkehrsexperte Andreas Schwarz führt seit 2016 die Landtagsfraktion der Grünen. Den Abgeordneten für den Wahlkreis Kirchheim prägen seine Erfahrungen in der Kommunalpolitik. Er setzt sich für lebenswerte und lebendige Städte und Gemeinden ein.

Ein Herz für Kommunen

Was Kommunen alles bewegen und was Kommunen bewegt – das weiß Andreas Schwarz aus dem Effeff. Bereits mit 16 Jahren war er Jugendgemeinderat in seiner Heimatstadt Kirchheim unter Teck. Weitere kommunalpolitische Stationen seit 1999: Stadtrat in Kirchheim und Kreisrat im Landkreis Esslingen – beiden Gremien gehört er bis heute an. 2011 wählten die Bürgerinnen und Bürger Andreas Schwarz in den Landtag, wo er sich unter anderem auf das Thema Verkehr und nachhaltige Mobilität spezialisiert hat. Andreas Schwarz ist stellvertretender Vorsitzender der Grünen-Landtagsfraktion und tritt nun erneut als Kandidat für den Wahlkreis Kirchheim an.

Der Wirtschaftsjurist und Master of Business Administration betont: „Wir Grünen wollen gute Daseinsvorsorge in den Kommunen – von der Kinderbetreuung bis zu hochwertiger Mobilität, Krankenhäusern, Wohnungen, Beratung und Hilfen in Notlagen. Dafür statten wir sie gut mit Landesmitteln für ihre laufenden Ausgaben aus – besser als alle anderen Bundesländer.“

Wichtigste Zukunftsaufgaben sind für Andreas Schwarz unter anderem die Energiewende, die die grün-geführte Landesregierung konsequent vorangetrieben hat; die Weiterentwicklung der nachhaltigen Mobilität sowie qualitativ hochwertige Bildung für alle Kinder, unabhängig von Herkunft und Geldbeutel der Eltern. Außerdem: der Schutz der natürlichen Ressourcen. Voraussetzung dafür ist für Schwarz neben dem klassischen Umwelt- und Naturschutz auch eine ökologische, zukunftsgerichtete Wirtschaftspolitik.

Großen Wert legt Schwarz auf eine Politik des Gehörtwerdens, wie sie die grün-geführte Landesregierung etabliert hat. „Wir haben Schluss gemacht mit der Basta-Politik der CDU und binden Bürger ein in wichtige Entscheidungsprozesse.“ Dazu gehört auch das Senken der Hürden für Volks- und Bürgerentscheide.

Andreas Schwarz ist verheiratet und hat eine Tochter. Wenn es der Terminkalender zulässt, verbringt er seine Freizeit am liebsten mit Bergwandern und Rennradfahren. „Abschalten kann ich aber am besten mit einem guten Buch.“

GRÜN WÄHLEN FÜR KRETSCHMANN

Bei der Landtagswahl in Baden-Württemberg haben Sie nur eine Stimme. Damit wählen Sie Ihre Wahlkreiskandidat*in und gleichzeitig die Partei. Im Wahlkreis 08 | Kirchheim heißt das: Wer Grün wählen will, wählt Andreas Schwarz. Für das Grüne Wahlergebnis und die Anzahl der Mandate im Landtag zählen die Stimmen der Kandidat*innen aus dem ganzen Land zusammen. Und jede Stimme für die Grünen ist eine Stimme für Ministerpräsident Winfried Kretschmann.

Das baden-württembergische Wahlrecht kennt keine Listen, durch die Nachrücker*innen für die Abgeordneten festgelegt würden, die den Landtag vorzeitig verlassen. Deswegen werden in jedem Wahlkreis Ersatzkandidat*innen aufgestellt, die dieses Mandat gegebenenfalls übernehmen.

Wählen sie am 13. März 2016 in Ihrem Wahllokal oder schon vorher per Briefwahl. Ihre Briefwahlunterlagen können Sie auch ganz einfach online beantragen.

Ersatzkandidatin

Bild von Ursula Vaas- Hochradl

Ursula Vaas- Hochradl

Wahlkreis 08 | Kirchheim

Zwei Ausbildungen hat Ursula Vaas-Hochradl abgeschlossen: Zur Erzieherin und zur Dipl. Ing. Medientechnik. Die Mutter zweier Söhne arbeitet heute beim Landesverband Katholischer Kindertagesstätten und ist Stadträtin in Wendlingen am Neckar. In ihrer Freizeit engagiert sie sich für den Galerieverein Wendlingen und organisiert dessen Ausstellungen.

Wahlkreis 08 | Kirchheim

  • Altbach
  • Baltmannsweiler
  • Bissingen an der Teck
  • Deizisau
  • Dettingen unter Teck
  • Erkenbrechtsweiler
  • Hochdorf
  • Holzmaden
  • Kirchheim unter Teck
  • Köngen
  • Lenningen
  • Lichtenwald
  • Neidlingen
  • Notzingen
  • Oberboihingen
  • Ohmden
  • Owen
  • Plochingen
  • Unterensingen
  • Weilheim an der Teck
  • Wendlingen am Neckar
  • Wernau (Neckar)