Grüner Ratschlag: Klimaschutz im Verkehr

Inhalt

Die vom Menschen verursachte Klimakrise wird zur Klimakatastrophe, wenn wir den Ausstoß von Treibhausgasen nicht drastisch reduzieren. Nicht nur die Schülerinnen und Schüler von „Fridays for Future“ mahnen: Es ist jetzt an der Zeit zu handeln! Doch im Bereich Verkehr liegen die CO2-Emissionen unverändert auf dem hohen Level des Vergleichsjahres 1990. Eine Diskussion darüber, wie die Klimaschutzziele im Verkehrssektor erreicht werden können, ist notwendig. In Zusammenarbeit mit der Landesarbeitsgemeinschaft Mobilität veranstaltet Bündnis 90/Die Grünen Baden-Württemberg deshalb ein Grünen Ratschlag zum Thema „Klimaschutz im Verkehr“. Denn wir Grüne wollen Baden-Württemberg zum Wegbereiter für eine moderne und nachhaltige Mobilität machen. Dafür wollen wir im Austausch mit Expert*innen und Interessierten innovative Lösungen und konkrete Handlungsmöglichkeiten entwickeln. Diskussionsgrundlage für den Tag sind die Ziele des Ministeriums für Verkehr Baden-Württemberg für eine Klimaschutz-Trendwende im Verkehrssektor bis zum Jahr 2030:

  • Verdopplung des öffentlichen Verkehrs
  • Jedes dritte Auto fährt klimaneutral
  • Ein Drittel weniger KFZ-Verkehr in der Stadt
  • Jeder zweite Weg wird selbstaktiv zu Fuß oder mit dem Rad zurückgelegt

Programm

Oliver Hildenbrand, Landesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen Baden-Württemberg
Winne Hermann MdL, Minister für Verkehr Baden-Württemberg
1) Verdoppelung des Öffentlichen Verkehrs
Prof. Dr. Werner Rothengatter, Karlsruher Institut für Technologie
2) Jedes dritte Auto fährt klimaneutral
Arild Hermstad, Vizebürgermeister der Stadt Oslo (angefragt)
3) Ein Drittel weniger KFZ-Verkehr in den Städten
Elisabeth Ackermann, Regierungspräsidentin Basel-Stadt (angefragt)
4) Jeder zweite Weg selbstaktiv zu Fuß oder mit dem Rad
Alena Büttner, Umweltbundesamt
1) Verdoppelung des Öffentlichen Verkehrs
Prof. Dr. Werner Rothengatter & Ralf Roschlau
2) Jedes dritte Auto fährt klimaneutral
Arild Hermstad (angefragt) & Dr. Markus Tittelbach
3) Ein Drittel weniger KFZ-Verkehr in den Städten
Elisabeth Ackermann (angefragt) & N.N.
4) Jeder zweite Weg selbstaktiv zu Fuß oder mit dem Rad
Alena Büttner & N.N.
Kurzberichte aus den Workshops und Zusammenfassung der Ergebnisse
Moderation: Niklas Sieber, Sprecher der LAG Mobilität von Bündnis 90/Die Grünen Baden-Württemberg

Anmeldung

Zur besseren Organisation bitten wir um Anmeldung über unser Online-Anmeldeformular.