Karlsruher Atomtage 2018

Inhalt

„Die Macht der Atomkraft“ ist der Titel der Karlsruher Atomtage 2018. Die Atompolitische Sprecherin der Grünen Fraktion Sylvia Kotting-Uhl diskutiert mit Jürgen Trittin, Mycle Schneider, Rebecca Harms und vielen anderen ReferentInnen aus Politik, NGOs und Wissenschaft. Schwerpunkte sind diesmal der Start der Endlagersuche, der Uranabbau, die Atompolitik der EU und der militärisch-industrielle Atomkomlex. Der Film Yellow Cake zum Uranabbau, das Schülerforum, eine Exkursion ins KTE, dem Karlsruher Atommüll-Zwischenlager, und das Abschluss-Buffet umrahmen die Diskussionen.

Das Programm und alle weiteren Infos finden Sie auf www.atomtage.de.

Programm

Begrüßung Peter Ballhausen, Grüne Karlsruhe
Grußwort Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup
Podiumsdiskussion mit:
  • Wolfram König, Bundesamt für kerntechnische Entsorgung (BfE)
  • Steffen Kanitz, Geschäftsführer, Bundesgesellschaft für Endlagerung
  • Monika Müller, Nationales Begleitgremium (NBG)
  • Hendrik Lambrecht, Zufallsbürger des Nationalen Begleitgremiums
  • Asta von Oppen, Rechtshilfe Gorleben
Moderation Sylvia Kotting-Uhl MdB
Zur Teilnahme an der Exkursion ist eine Anmeldung erforderlich. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt.

 

Die Kerntechnische Entsorgung Karlsruhe GmbH – KTE ist zuständig für den Rückbau aller stillgelegten kerntechnischen Anlagen am Standort Karlsruhe/KIT Campus Nord sowie für alle damit verbundenen Aufgaben zur Entsorgung des radioaktiven Abfalls.

 

Am Standort der KTE befindet sich das derzeit mengenmäßig größte Zwischenlager Deutschlands für radioaktiven Atommüll. Da es aus allen Nähten platzt, sollen bis zum Jahr 2020 zwei neue Gebäude entstehen, wodurch die Lagerkapazität für die beim Rückbau anfallenden radioaktiven Abfälle auf fast 100.000 m3 erhöht wird. Eines dieser im Bau befindlichen Lager wollen wir uns gemeinsam ansehen.

 

Wie sicher werden die radioaktiven Abfälle beim KTE gelagert? Wie wird der Atommüll verpackt? Wer kontrolliert den Zustand der gelagerten Gebinde?

 

Wir bieten einen kostenlosen Bus-Shuttleservice für alle Exkursions-TeilnehmerInnen ab Karlsruhe an. Abfahrt: 13:15 Uhr

 

Eine Teilnahme an der Exkursion ist nur mit Anmeldung möglich. Das Unternehmen benötigt aus Sicherheitsgründen die im Formular abgefragten Angaben. Bitte bis spätestens 10. September das Anmeldeformular ausfüllen.
Begrüßung – David Spelman-Kranich, Grüne Karlsruhe-Land
  • „Photo-Reisebericht Tschernobyl“ Sylvia Kotting-Uhl MdB
  • „Atomindustrie – Krise oder Abgesang?“ Mycle Schneider
  • „Fessenheim – Dauerbedrohung für Karlsruhe?“ Claude Ledergerber
  • „Atomindustrie und Arbeitsplätze“ Anne Laszlo, CFE Energies
    • Moderation: Rebecca Harms MdEP
Begrüßung Sylvia Kotting-Uhl MdB
  • „Menschenrechtsverletzungen für unseren Strom?“ Günther Wippel, Uranium Network
  • „Deutsche Uran-Geschäfte trotz Atomausstieg“ Harry Block, BUND
  • „Strahlende Zukunft?“ VertreterIn Jugendforum
Moderation: Oliver Hildenbrand, Landesvorsitzender Grüne BW
Vorträge und Podiumsgespräch
  • „Die Macht der Atomkraft“ Jürgen Trittin MdB
  • „Die Rolle der IAEO“ Mark Hibbs, Carnegie Europe (angefragt)
  • „Hinkley Point – AKW für Bombenstoff?“ Eva Stegen, EWS
  • „Zivile und militärische Nutzung von Atomkraft“ – N.N.

Moderation: Sylvia Kotting-Uhl MdB

Anmeldung zu den Karlsruher Atomtagen